Blog

Top Beiträge

  • Lesezeichen.

    Präsent sein. Im hier und jetzt leben. Den Moment genießen. Gegenwart. Time is now. Wenn nicht jetzt - wann dann. Die Sprüche und Lebensweisheiten sind uns bekannt. Und wenn uns von Schicksalsschlägen erzählt wird, wird uns immer schlagartig bewusst, dass das Leben zu kurz ist. Zu kurz für

  • Lesebrille.

    So ziemlich jeder Brillenträger kann - ab einem gewissen Dioptrienwert - nachempfinden, wie es ist, morgens aufzuwachen. Augen auf und der erste Griff geht neben das Bett und tastet mehr oder weniger treffsicher nach der Brille. Mit der Sehhilfe auf der Nase werden Umrisse deutlicher und Gegenstän

  • Komm, wir machen eine Reise

    Jeden Tag das Gleiche. Schwarz-weiß. Eintönig. Trist. Langweilig. Mein Buch des Lebens ist kein spannender, abwechslungsreicher, amüsanter und kurzweiliger Roman – es ödet mich an – ich schlafe selbst fast ein beim Schreiben. So gerne würde ich GrOß und kLeIn schreiben – bunt und fantasi

  • Der rote Faden meines Buches

    Wie fühlt es sich an zurück zu schauen? Die Schnappschüsse der letzten Party - die Bilder vom letzten Urlaub - alle in Schale geworfen auf dem Familienfoto der letzten Feierlichkeit - ein altes Klassenfoto - oder strahlende Kulleraugen, die neugierig in die Kamera blicken, auf dem Babyfoto: Das B

  • Mein Kunstwerk - und ich bin der Künstler

    ...Tag um Tag, Woche um Woche, Jahr um Jahr... Ich bin da. Ich existiere. Ich funktioniere. Immer mehr von uns fühlen sich zunehmend gereizt, ausgelaugt, überfordert. Stress und Überlastung gehören mittlerweile schon wie selbstverständlich zu unserem Alltag. Mehr Aufgaben, mehr Arbeit, wenig

  • Mein Buch - oder doch ein Plagiat?

    "Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm." Beobachtet man Eltern und ihre Kinder, stellt man häufig fest, dass sie sich je älter sie werden nicht nur äußerlich ähneln - oft zeichnen sich auch ähnliche Charakterzüge und Charaktereigenschaften ab. Die Kinder als Episode 2 und Fortsetzungsroman de

  • Mein Kunstwerk - die Bilder in meinem Rahmen

    Unsere Erfahrungen, unsere Eindrücke, unsere Werte, unsere Gedanken, unsere Träume - egal ob sie uns nahestehen oder in die Ferne gerückt, ob sie voller Energie, wertvoll für uns, eher kraftraubend oder vielleicht auch einfach nur da sind... Sie halten uns. Sie geben uns Sicherheit. Sie machen u

  • Der Einband (m)eines Buches.

    Wie ich so vor meinem Bücherregal sitze, entspannt und gemütlich zurück gelehnt, überlege ich mir, welches Buch ich als nächstes lesen will. Mein Blick schweift durch die Regale. Welches Buch fesselt meinen Blick? Wo verharre und bleibe ich? Welches Buch weckt mein Interesse? Ist es das dick

  • Der Rahmen meines Lebens

    Sie haben eine neue Nachricht! Wöchentlich, täglich, stündlich... mittlerweile sogar schon pausenlos. Wir werden mit Informationen zugeschüttet, mit E-Mails überflutet: Kennen Sie schon die neueste politische Debatte, das Abnehmprogramm das wirklich funktioniert, die must-haves für den Frü

  • Begeisterung zündet nicht bei jedem - wieso eigentlich nicht? Und was hilft hier?

    Ein beliebter Irrtum, der uns allen immer wieder passiert: Wir glauben, dass die Dinge, die uns selbst begeistern und die bei uns herrlich leidenschaftliche Gefühle hervorrufen, dass diese bei anderen Menschen dieselben Glücksmomenten und die gleiche Euphorie auslösen müssen. Andere sind von

  • Die Faszination (m)eines Buches

    Kennst du das Gefühl, so vertieft in ein Buch zu sein, dass du nachts um drei noch immer einfach nicht aufhören kannst zu lesen? Ein Kapitel noch, dann schlafe ich – und noch eins – und noch eins. Mit wie viel Begeisterung muss der Autor das Buch verfasst haben, dass es so ansteckend geschrieb

  • Mit Begeisterung zum Erfolg, aber wie?

    Wenn große Begeisterung alleine ausreichen würde, damit wir unsere Ideen schnell, geschwind und sofort umgesetzt bekommen und alle unsere Ziele schleunigst erreichen, dann wäre das absolut großartig – es ist nur leider nicht so. Niemals nicht und bei niemanden. Ohne echte Begeisterung alle